Das Mahnmal der Schändung

Irgendwie können wir, die Verantwortlichen des Modularfestivals, noch nicht ganz den Wittelsbacher Park loslassen, sonst hätten wir schon längst unseren rostigen Klotz aus Beton und Stahl zum Gaswerkgelände verbracht, aber es ist uns ein Vergnügen, auch weiterhin Anwohner und Naturschützer mit dem Anblick dieses Mahnmals zu beleidigen, denn es steht nicht für Kultur oder gar die Jugend, sondern es ist eine Erinnerung daran, dass sowohl der Oberbürgermeister, als auch der gesamte Stadtrat billigend in Kauf nehmen, dass wegen eines Saufevents gegen §44 Bundesnaturschutzgesetz verstoßen wird, dass ein Grüner Umweltreferent lügt, bis sich die Balken biegen, nur um ein Festival in einem Landschaftsschutzgebiet zu rechtfertigen, dass tausende von Jugendlichen sich benutzen lassen, den Schutzstatus des Landschaftsschutzgebietes aufzuheben und dass verschiedene Medien mit einer gezielten Propaganda die o.g. Verfehlungen, Hirnrissigkeiten und Straftaten vertuschen. Und darauf sind wir auch noch stolz wie Oskar!

20181204001 modular mahnmal

Der verdammte Umweltschützer hat uns darum gebeten, den Klotz zu entfernen:

20181205001 email mahnmal

Und jetzt will er auch noch, dass wir unseren Google-Eintrag mitnehmen:

20181205002 google modular20181205003 email googlemaps

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s