Die vermeintlichen Umweltschäden

Benjamind Wildfeuer von TVA hat uns diesmal ganz toll geholfen, indem er von vermeintlichen Umweltschäden berichten liess, so sind alle beruhigt, obwohl wir dieses Jahr auch wieder das ganze Landschaftsschutzgebiet plattgewalzt und vermüllt haben.  Natürlich haben wir auch wieder überall das Gras und andere Pflanzen bunt lackiert. Juhu, wir haben es sogar geschafft, mehr als 100 Kubikmeter Müll zu produzieren, das war total kühl.  Dass nach dem Festival heuer nur ein einziger toter Vogel auf dem Gelände lag, war ein absoluter Reinfall, denn eigentlich wollten wir mehr Vögel töten. Wir haben sogar die Leute richtig verarscht, indem wir ihnen versucht haben, weiszumachen, dass es irgendwas bringt, wenn die Feuerwehr die ganzen Umweltschäden mit viel Wasser einfach wegspritzt …

Hier ein paar Impressionen:

Ein Gedanke zu „Die vermeintlichen Umweltschäden“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s