Mia san mia

Wir Bayern müssen ja zusammenhalten, vor allem, wenn uns erstens ein Saupreiß angreift und zweitens, wenn man uns einen Saufevent verbieten will, denn wir wollen auch weiterhin im Wittelsbacher Park saufen, Müll rumschmeißen und alle Tiere und Pflanzen umbringen. Muss ja nicht sofort sein, wir haben ja Zeit, weil wir jetzt jedes Jahr den Park zuscheißen dürfen. Also einer von den scheiß Umweltschützern hat an die Staatsregierung in Minga geschrieben und die haben uns natürlich geholfen, weil die auch recht gscheide Bayern san. Der Umweltschützer wollte doch tatsächlich, dass die Staatsregierung überprüft, ob die Stadt den rechtlichen Rahmen mit der Genehmigung des Festivals im Wittelsbacher Park verlassen hat. Wenn die Münchner die Polizei und wir der Einbrecher wären, hätte das Protokoll etwa so ausgesehen:

„Der Einbrecher versicherte uns gegenüber, dass er nur zu dem Zwecke in die Wohnung eingebrochen ist, die Schlafzimmerbeleuchtung auszuschalten, die der Wohnungseigentümer offensichtlich brennen lassen hat, während er sich zwei Wochen lang im Urlaub befand. Die Wertgegenstände (Bargeld, Schmuck, Musikanlage, IPhone, Laptop, Maserati und original kubanische Zigarren) nahm er mit, weil er sich Sorgen machte, dass diese wegen des aufgebrochenen Terrassenfensters gestohlen werden könnten. Weil diese Aussagen äußerst glaubwürdig wirkten, ließen wir den Mann wieder frei. Mit dem Eigentümer redeten wir dann mal ein ernstes Wort, warum er das Licht angelassen hatte.“

Und jetzt die endgeile EMail von der Staatsregierung im Original: -> hier klicken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s