Der Meisenfriedhof

Als wenn die ganze Berichterstattung des Umweltschützers über unser Festival nicht schon reichen würde, hat er jetzt auch noch eine Gedenkstätte für die zwei verlassenen Meiseneier im Park eingerichtet und die Eier dort bestattet. Die Fläche im Unterholz, die Greenpeace hat platt trampeln lassen, hat er umgegraben, dort eine Blume, 4 Buchsbäume und eine Urne für die Eier installiert. Der Zustand vorher:

DSCN4097

Zuerst hat er nur eine ganz kleine Fläche gelockert und eine Baby-Akelei gepflanzt:

DSCN4098

Für den Betonharten Boden mußte er die schwere Grabegabel zum Lockern nehmen:

DSCN4099

Und fertig war der kleine Meisenfriedhof für die zwei verlassenen Meiseneier im Park:

DSCN4101

Die Buchsbäumchen hatte er geschenkt bekommen. Dann verfaßte er einen Nachruf:

gedenken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s