Heimlich, still und leise

Unsere Förderer, Herr Gribl und sein Stadtrat, unterstützen uns ja nicht ohne Hintergedanken, denn eigentlich wollen sie den Wittelsbacher Park scheibchenweise zubetonieren. Und damit das nicht so viele Leute mitbekommen, haben sie den Bebauungsplan während des Weihnachtsmarktes vom 30.11.2015 mit 23.12.2015 im Rathaus ausgelegt. So konnten sie sicher sein, dass wegen des Trubels nicht so viele Stellungnahmen aus der Bevölkerung dazu abgegeben werden. Und um davon abzulenken, dass der Schutzstatus des Landschaftsschutzgebietes in Frage gestellt wird, um den Spezln aus der Bauwirtschaft den Park zu überlassen, haben wir jede Menge Leute mobilisiert, um gegen Anwohner und Umweltschützer zu kämpfen, damit Herr Gribl und seine Stadträte sich nicht selbst die Hände an denen dreckig machen müssen. Blöderweise hat der Bund Naturschutz doch davon Wind bekommen und die Stadt für die Salamitaktik, um den Park scheibchenweise in unzulässiger Weise zu verkleinern und einer Bebauung zuzuführen, gerügt:

0001

Advertisements

Ein Gedanke zu „Heimlich, still und leise“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s